Die Sendung mit dem polnischen Akzent

Antibiotikaresistente Keime auf Billigfleisch - eine Untersuchung von Greenpeace

Antibiotikaresistente Keime auf Schweinefleisch: Das fand die Umweltschutzorganisation Greenpeace bei einer Untersuchung von Billigfleisch. Das ist nicht nur eklig, sondern hat auch Folgen für die Wirksamkeit von Antibiotika.

Sklavenähnliche Arbeitsbedingungen, massenhafte Corona-Ausbrüche in Schlachtbetrieben, Tierquälerei bis zum Tod – die Skandale in der Fleischindustrie reißen nicht ab. Und nun auch noch das: antibiotikaresistente Keime auf Billigfleisch. Die fand die Umweltschutzorganisation Greenpeace, als sie einkaufen ging: in Discountern, in Supermärkten, bei Werkverkäufen. Welches Fleisch besonders betroffen ist und was das für die Behandlung mit oft lebensrettenden Antibiotika bedeutet hat sich Heike Demmel näher angesehen:

 
AutorIn: heike demmel, | Format: MPEG-1 Layer 3 | Dauer: 6:37 Minuten

Creative Commons Lizenzvertrag

Mehr Infos zu den Untersuchungen von Greenpeace zu Billigfleisch findet ihr unter:
https://www.greenpeace.de/
Dort findet ihr eine 15seitige Studio dazu mit dem Titel „Gefährliches Grillgut. Greenpeace-Test von Fleisch auf antibiotikaresistente Bakterien“.

 

Dein Kommentar

Email:
BesucherInnen-Kommentare